PayPal
Newsletter
Kontakt
Termine
Webshop

Konzerte
im
Dunkeln

Anfragen an:
tinf@waidaweb.de
oder
0174-40 63 62 9
______________________

wer Waida ist:
staatl. anerk. Berufsmusiker,
Lehrer und freischaffender Künstler

Programm­beschreibung

"Musik in der Dunkelheit" oder "Musik in der Finsternis"
Konzerte und Workshops

Ein Format des bewussten Hörens, für den einzigartigen Musikgenuss im Dunkeln und für besondere, erinnerungswürdige Erlebnisse und Anlässe. Ein Raum für Träume und Kopfkino.
Als Geburtstagsevent, oder besonderes Konzerterlebnis.
Spürend zu bleiben und nachzuempfinden wie ein Blinder hört.

Beschreibung:

"Musik in der Dunkelheit" ist geprägt von lauschen, "sich überaschen" lassen, "sich einlassen", Improvisation und Interaktion. Jegliches klangerzeugende Instrument kann verwendet werden. Hierzu zählen nicht nur die klassischen wie Klavier, Gitarre, usw. , sondern auch exotische wie Woabong, Kalimba und Kabalonga. Selbst die Stimme alleine kann genutzt werden um gemeinschaftlich die Dunkelheit mit Musik zu "erleuchten".
Es sind Formate möglich vom Solo-Konzert (zum geniessen), bis zum selber mit machen. Denn in der Dunkelheit ist die Hemmschwelle mitzumachen niedriger, da man sich ja nicht sehen kann.
Eine Konzert-Reihe dieses besonderen Formates findet übrigens regelmäßig im DAS KULT in Braunschweig seit dem Jahre 2012 statt und nennt sich "Tasten in der Finsternis".

passt zu folgenden Veranstaltungen:

- besondere oder spezielle Konzerte
- Geburtstage, Jubiläen, usw.
- Workshops
- Jam Sessions, Klang-Sessions
- Theaterformen

[TinF]
Konzert-Format: "Tasten in der Finsternis"®

Konzept: Solo-Konzert und mehr. Konzert&Klangreise zum Erden und Träumen. Die Phantasie wird angeregt.

Eine Veranstaltung die seit Sept. 2012 ausschließlich im "Das KULT" stattfindet. Es ist eine Veranstaltung die alle Disziplinen vereint: "Klavierkonzert in der Dunkelheit", aber auch "Klang im Schwarz der Nacht" und sogar das Publikum wird einbezogen.

Beschreibungs­text­sammlung:

"Tasten in der Finsternis" ist seit Sept. 2012 eine feste Kulturkonstante in Braunschweig und weit über deren Grenzen bekannt. Das geht nur weil Menschen gerne Neues, Kopfkino, und Erdung erleben wollen. Ungeahnte Klänge, ungewohnte Geräusche von diversen "unsichtbaren" teilweise unbekannten Klangquellen. Brennende Stille; Ein klitze kleiner Ton; Brüllende, archaische, muezzinische, scharmanische oder liebliche Gesänge dazu; immer mal wieder Klavier. Jeder Moment ist einzigartig, nichts muss, alles kann passieren. Lass deiner ausgeschlafenen Phantasie freien Lauf. Dein Körper und deine Seele werden sich jetzt das nehmen was sie am meisten brauchen. Nimm es mit und behalte die Einmaligkeit für die Ewigkeit in Deinem Herzen.

Inspirierende Phantasie-Klangreise für den Geist, u.a. mit Klavier, Kalimba, Gong, gr. Rahmentrommel, Metallzungentrommel, teils schamanischem und muezzinischem Gesang, Klangschalen und diversen Percussions in völliger Dunkelheit, sind ein mitreißender Rausch der Sinne (außer den Augen), für die grenzenlos ungebundene Phantasie des Geistes. Das Programm ist zweigeteilt.
Im ersten Teil verzaubert der/die Musiker das Publikum mit Klang-Atmosphären und -Geschichten.
Im zweiten Teil wird eine Klangreise im Dialog mit dem Publikum gestaltet. Der/die Musiker übernehmen hier eher eine moderierende musikalische Rolle.

Tasten in der Finsternis - Das besondere Konzert im Dunkeln. Ein Konzert das die Phantasie beflügelt. Es projiziert Bilder im inneren Auge, öffnet die Pforten zu inneren Welten, und lässt Geschichten und Visionen erscheinen, die man im Herzen behält und mit zu sich nach Hause nimmt.

"Dinner im Dunkeln" ist für den Geschmackssinn. "Tasten in der Finsternis" hingegen ist ein Genuss für die Ohren und der Seele! Es ist Klaviermusik und mehr, zum zuhören und träumen in der Dunkelheit.

Tauche von Beginn des Abends an, in die Welt der Blinden. Lass dich vertrauensvoll vom Personal, das in der Dunkelheit zu Hause ist, an deinen Sitzplatz geleiten. Bezahle an der Theke dein Getränk nur mit Hilfe deiner Fingerspitzen. Alle Sinne sind geschärft. Taste, fühle, höre, rieche, schmecke dich in ein einzigartiges Klangerlebnis. Lass dich bei "Tasten in der Finsternis®" entführen in den improvisierten Geräusch-Kosmos des Esgeht Waida. Der Komponist, Jazzpianist und "Sänger & Musikschöpfer®" tastet sich bei diesem speziellem Konzert durch die Tasten des Klaviers. Zusätzlich setzt er gefühlvoll, unterschiedliche Perkussionsinstrumente ein, um dich stimmungsvoll durch die Geschichten zu begleiten, die durch die Klangimpressionen in deinem Kopf entstehen.

verwendetet Instrumente:

- Klavier, Gesang,
- Gong (Wuhan Tam Tam Ø80),
- Gongtrommel (gr. Rahmentr. Ø110) von Allton,
- Woabong,
- Sansula Kalimba,
- Cabasa,
- Kabalonga,
- Galaxy,
- Bowl, Chimes, ...

Mindest­anforderungen für Veranstalter

- 9 m2 Bühnenplatz (trocken und windgeschützt)

- Der Saal (Raum) und die Bühne müssen komplett verdunkelbar sein.
o Fluchtweg-Kennzeichnungsbeleuchtung ausschaltbar;
o Selbst LED-Lämpchen sind viel zu hell!
o Eine Person abstellen für Notfälle, die für Licht sorgen kann.

- Klavier oder Flügel vor Ort

- genügend Zeit zum Auf- und Abbau (beispielhafte Aufbauphase)
o Aufbau 60 min; Abbau 60 min

- Lager- bzw. Backstage-Ort;

- Alles läuft akustisch ab. Bei sehr großen Sälen kann ein Raum-bzw. Kugelmikrofon verwendet werden.

- Wasser ohne Kohlensäure und weitere antialkoholische Getränke kostenfrei verfügbar;

- min. ein (warmes) Essen frei pro Tag.

- Spritgeld + ausgehandelte Gage

Programm­verlauf

ca. zwei mal 45 Minuten mit ca. 10-20 min Pause

für Veranstalter: Bühnen-Programmverlauf bzw. Bühnenanweisungen

Pressetexte

BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/tastenkuenstler-in-der-finsternis-id893279.html [Ann Claire Richter; 10.02.2013; Auszüge aus dem Artikel]: Tastenkünstler in der Finsternis Im kleinsten Theater Braunschweigs spielt der Pianist Waida im Stockfinsteren. "Nach einigen Sekunden der erste Ton - wie ein Windhauch mit Meeresrauschen. Dann Glöckchenklang. Der Beginn eines ganz besonderen Konzerts ... Er erzählt Geschichten ohne Worte. ... jazzige Piano-Klänge und Gesang wie von Louis Armstrong. ... Wir sind ganz entrückt in diesem winzigen, stockfinsteren Raum voller Überraschungen. ... Die Wirklichkeit des Hagenmarkts ist weit weg, und die Musik geht unmittelbar ans Gemüt. ... Es brummt fernöstlich und spirituell. Waida, der Schamane. Ein Pfeifen, ein Rasseln. ... Sphären-Klänge wie aus einem Traum. Nun ein bisschen Synthie-Pop. ... Dann ein herber Kontrast: Easy-Listening-Klänge wie aus dem Fahrstuhl." ... "Wilder, etwas durchgeknallter Jazz. Interessant. Minutenlang geht das so. ... Dann ein Schnarren. Windgeräusche. Und schließlich ein Gedicht, das vom Vergessen handelt und von verblassenden Wunden. ... Am Ende wieder das Glöckchen. Als wär's das Wecksignal aus der Hypnose. ... Im Licht ist deutlich zu erkennen: Waida ist erschöpft, durchgeschwitzt - und glücklich. Die Zuschauer applaudieren von Herzen. Ein spannender Abend."

KULT-TOUR der STADTBLOG (http://www.kult-tour-bs.de/) http://www.kult-tour-bs.de/der-die-finsternis-verzaubert/ [Stefanie Krause]: "Eine wahre Fantasieexplosion löste Waida mit "Tasten in der Finsternis" bei Manuela hervor. Sie schreibt über diese ungewöhnliche Konzertperformance vom Donnerstag im Das KULT."

[Text und Fotos: Manuela Ilanna Kuhar]: "Der die Finsternis verzaubert" Ein Konzert der besonderen Art im DAS KULT. Glockenklänge durchdringen die Dunkelheit. Die hellen Töne erwecken eine zauberhafte Stimmung wie in einem Märchenwald bei Nacht. Dabei bin ich ja eigentlich im KULT-Theater, in der neuen Location im Schimmelhof - und Waida hat gerade noch auf der Bühne getestet, ob alles an seinem Platz steht: Bei "Tasten in der Finsternis" spielt er Keyboard, Trommeln, Gongs und allerlei ungewöhnliche Instrumente. Und nun, in undurchdringlicher Dunkelheit, erscheinen Bilder vor meinem geistigen Auge. Klänge wie tiefer Winter, klirrend trockene Luft, glitzernder Schnee und geheimnisvolle Spuren darin ... huschende Schritte, Flügelschläge. Ein Schwarm von schwarzen Schwänen erhebt sich rauschend über einen düsteren See und verwandelt sich in dunkle Drachen mit feurigen Schwingen. Eine Geschichte aus Geräuschen entsteht. Eine Reise wie in eine andere Welt, oder durch ein Wurmloch in ein Paralleluniversum. Gongschläge und Klaviertöne lassen den Körper vibrieren und treffen mitten ins Herz. Ich meine, mein Blut in den Adern rauschen zu fühlen und staune, wie Klänge so einen spannenden Bewusstseinszustand bewirken können. Was die anderen Zuhörer wohl erleben? In der Pause kommen ein paar Gemeinsamkeiten zutage: Offenbar kamen sich auch andere Leute zeitweise vor wie im "Herrn der Ringe". Vielleicht war es bei ihnen ja auch die Szene mit Gandalf und dem Dämon? Im zweiten Teil wird es interaktiv! Die Zuhörer machen mit, grunzen, trampeln, singen und klopfen, und Waida spinnt aus unseren Impulsen einen Dialog aus Ton und Stimme, erschafft verschiedenste Szenen und Stimmungen, von Donald Duck über politische Manifeste bis hin zu philosophischen Reflexionen. Nachher, aus der Trance erwacht, gibt es sogar noch die Gelegenheit, die Instrumente auszuprobieren, die Waida da verwendet und zweckentfremdet. Mein Favorit: Ein "Woabong", eine Trommel mit Stahlzungen, die traumhaft-meditative Klänge erzeugen, zumindest normalerweise: Sven entlockt seinen Instrumenten eine schier unendliche Klangvielfalt, und hinzu kommt all das, was er mit seiner Stimme macht. Und jedes Mal sei es völlig anders, meint Thomas Hirche, der das KULT-Theater leitet und der nun schon fünfzehn derartige Konzerte miterlebt hat. Also für mich ist Waida ein echter Ausnahmekünstler! Am 25.02. ist er wieder einmal im DAS KULT, also liebe Leute: Nix wie hin da, und lasst euch verzaubern!"

[Viktoria Mitjuschin; Subway Magazin; 28. März 2018; Kultur]: "Tasten in der Finsternis" Waida lädt zu einem außergewöhnlichen Konzert ein: Er spielt in völliger Dunkelheit Klavier und setzt unterschiedlichste Perkussionsinstrumente ein. Das Publikum bekommt dadurch eine seltene Gelegenheit, das visuelle Sinnesorgan ruhen zu lassen und das Konzert mit anderen Sinnen zu erleben. Der Pianist prägt seit vielen Jahren die Braunschweiger Musiklandschaft. Er gestaltete beispielsweise ein EiKo-Event in der DRK KaufBar mit, bei dem Musiker mit ausschließlich selbstkomponierten Stücken auftraten. Darüber hinaus ist Waida Bandmitglied von "Fossajar" - er singt, spielt Klavier und Konzertgitarre, ist aber auch für die Komposition zuständig. Der Pianist ist sehr spontan, wodurch jedes seiner Konzerte einen Premiere-Charakter bekommt. ..." Das Konzert in völliger Dunkelheit findet am Donnerstag, 29. März, 20.30 Uhr bis ca. 22.30 Uhr im KULT, Hamburger Straße 273, Braunschweig statt. Eintrittskarten über Konzertkasse Bartels oder unter (01 76) 23 99 38 25.

Thomas Hirche [Das KULT 25.01.2014] - Veranstalter: Tasten in der Finsternis Waida schafft es, mit einfachen Klangmitteln, Welten in der Dunkelheit des Raumes entstehen zu lassen. Jedes Bild entsteht individuell im Kopf des Zuhörers. Lassen Sie sich ein, nur auf die Ohren zu vertrauen und dabei in bisher ungesehene Geschichten einzutauchen.

KULT-TOUR der STADTBLOG (http://www.kult-tour-bs.de/) http://kult-tour.jimdo.com/2014/01/17/musik-tanz-ticker-vom-17-01-18-01-2014/ [Geschrieben von Daniela Wedau; Musik-Tanz-Ticker vom 17.01. - 18.01.2014]: "Stefan Kiessling und Waida" in der "KAUFBAR" Beginn: 20:00 Uhr 18.1.2014 "Waida ... , Wer kennt ihn noch nicht? Der sollte ihn nun kennen lernen! Der Mann, der in dieser Stadt oft mit markantem Hut anzutreffen ist, hat allerlei Facetten. Er ist Vollblutmusiker, dem seine Musik wohl immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Und so wechselt er spielend zwischen mehreren Instrumenten. Seine Offenheit gegenüber Menschen und sein Interesse an guten Musikern ist für mich beispielhaft. Authentisch in dieser Form. So traf ich ihn schon einige Male bei bunt gemixten Musiksessions an, wo Äußerlichkeiten und Status keine Rolle spielen, sondern einzig und allein die Leidenschaft Musik und Mensch verbindet. Großartig!"

Thomas Hirche [Das KULT 29.01.2019] - Veranstalter: Lass dich bei "Tasten in der Finsternis" entführen in den improvisierten Geräusch-Kosmos des Waida. Der Komponist, Jazzpianist und Sänger & Musikschöpfer tastet sich bei diesem speziellem Konzert durch die Tasten des Klaviers. Zusätzlich setzt er gefühlvoll, unterschiedliche Perkussionsinstrumente ein, um dich stimmungsvoll durch die Geschichten zu begleiten, die durch die Klangimpressionen in deinem Kopf entstehen.

Eintritt: 12 Euro. Karten bei Musikalien Bartels oder www.daskult-theater.de
Veranstaltungsort: Ausschließlich im Das KULT (Hamburger Str. 273 Eingang C2; 38114 BS)

[TimSNacht]
Konzert-Format: "Tasten im Schwarz der Nacht" - "Konzert in der Dunkelheit"

Konzept: Solo-Konzert

Konzert ausschließlich mit Instrument und Gesang

Beschreibungs­texte

Das "Tasten im Schwarz der Nacht" folgt dem Gedanken des Konzerts im Dunkeln. Es ist eine Sinnesreise in einer faszinierende andere Welt, eine Welt ohne visuelle Reizüberflutungen und aufgedrückten Augenwischereien. Eine Realität des Gehörs und begrenzt durch die Gedanken der eigenen Phantasie. Du bist von absoluter Dunkeltheit umgeben. Kein Lichtschimmer, kein Kerzenschein. Dem Augessinn entrissen packt Dich bei jedem Geräuschn, bei jedem Ton und Klang, die Neugier sowie auch deine Phantasie.

Dunkeltheit erfahren, um besser Klang&Musik zu verstehen. Wenn Du nicht durch visuelle Eindrücke abgelenkt bist, richtet sich der Blick nach innen, auf Dich selbst. Das bewusste erleben der Dunkelheit unter Mitwirkung von Musik&Klang kann helfen, Neues über Dich selbst zu entdecken, die Du nutzen kannst um Dein Ich zu ergründen. Ohne diese visuellen Eindrücke erlebst du auch, dass Musik für eine Welt steht ohne Vorurteile. Das intensive erleben der Musik im Dunkeln wird dich zu neuen Empfindungen, neuem Denken und Handeln bewegen, deine positive soziale Haltung und Empathie, als auch Deinen vorurteilsfreien Umgang untereinander, anregen.

Mit Klavier, Kalimba, Kabalonga, Chimes und Woabong wird eine Klang-Konzert-Reise in Dein Innerstes begangen. Es wird auf den aufwendigen Transport und Aufbau von Gong und Gongtrommel verzichtet, um auf das wesentlich mit wenigen Intrumenten zu sensibilisieren. Musikalisch, spirituell, als auch klanglich.

verwendetet Instrumente

- Klavier
- Gesang
- Kalimba, Kabalonga
- Woabong, Chimes
- ...

Mindest­anforderungen an den Veranstaltungs­ort (für Veranstalter)

- Veranstaltungsraum muss komplett verdunkelbar sein.

- 6m2 Bühnenplatz (trocken/windgeschützt).

- Fluchtweg-Kennzeichnungsbeleuchtung ausschaltbar

- Selbst LED-Lämpchen an Boxen, Verstärkern, usw. sind viel zu hell

- Eine Person während der Veranstaltung abstellen für Notfälle, die für Licht sorgen kann

- Klavier oder besser Flügel vor Ort

- genügend Zeit zum Auf- (15 min)und Abbau (10 min)

- Alles läuft akustisch ab. Bei sehr großen Sälen kann ein Raum- bzw. Kugelmikrofon verwendet werden.

- Wasser ohne Kohlensäure und weitere antialkoholische Getränke kostenfrei verfägbar

- min. ein (warmes) Essen frei pro Tag

- Spritgeld + ausgehandelte Gage

Grober Programm­verlauf (für Veranstalter)

ca. zwei mal 30 Minuten mit ca. 10-20 min Pause

für Veranstalter: Bühnen-Programmverlauf bzw. Bühnenanweisungen

[JinF]
Workshop-Format: "Jam in der Finsternis"

Konzept: Workshop, Gruppen-Erfahrung, -Musizieren

Jam ausschließlich mit Instrument und Gesang

Beschreibungs­texte

Workshop "Jam in der Finsteris":
Ist eine besondere Jam-Session, die viele Vorteile bietet gegenüber normalen Jam-Session. Man kann sich nicht sehen, nur hören. Alle Musiker sind ersteinmal vorsichtig und achtsam und müssen hören was passiert. Ein einstimmen und einschwingen auf alle anwesenden Akteure ist dadurch ein erster Schritt zu einer guten Session. Man fängt im Dunkeln nicht mit komplizierten Sachen an, sondern automatisch mit einfachen Dingen. Der Sound und Klang der Musik ist elementar und wichtiger und steht in der Dunkelheit logischer weise im Vordergrund.

Ein komplett abdunkelbarer Raum wird zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmer können sich akustisch näher kennenlernen. Maximal-Teilnehmerzahl: 8 Personen; Mindest-Teilnehmerzahl: 4 Personen;
Ablauf:
- Ankommen und Kennenlernphase;
- Einfühung und Worte zur Jam-Kultur
- Erläuterung mögliche Jam-Song-Strukturen
- Festlegung des Beedigungs-Code-Wortes: z.B. "Es werde Licht".
- Licht geht aus; Los geht es; Praxis ist angesagt.
- Pause.
- Feedbackrunde; was hat gut geklappt, was kann man besser machen.
- Next Try - Weiter geht es; Praxis ist angesagt.
- Abschluss-Feedback;
- Jeder spendet soviel wie ihm das Wert war, Jedoch mindestens soviel, das die Unkosten gedeckt sind.
ENDE

Anfragen/Anmeldungen unter:
tinf@waidaweb.de
oder
+49(0)174 - 40 63 62 9

verwendetet Instrumente

- Vocal,
- Keyboard,
- Gitarre,
- Schlagzeug,
- ... und das was die Leute sonst an Instrumenten mitbringen.

[KimSNacht]
Workshop-Format "Klang im Schwarz der Nacht"

Konzept: Gruppen-Erfahrung, -Musizieren

Konzert/Jam/Workshop ausschließlich mit Instrument und Gesang

Beschreibungs­texte

Workshop "Klang im Schwarz der Nacht":
Dieser Workshop ist eine besondere Klang-Jam-Session, die viele Vorteile bietet gegenüber normalen Jam-Session. Ersteinmal werden keine "normalen Instrumente" verwendet, sondern lediglich Klang- und Percussive- Intrumente. Zweitens kann man sich nicht sehen, nur hören. Alle Musiker sind ersteinmal vorsichtig und achtsam und müssen hören was passiert. Ein einstimmen und einschwingen auf alle anwesenden Akteure ist dadurch ein erster Schritt zu einer guten Session. Im Dunkeln erscheint jeder Klang interessant. Die Menschen lernen im Dunkeln lediglich mit ihren Klängen zu kommunizieren. Der Sound und Klang der Musik ist elementar und wichtiger und steht in der Dunkelheit logischer weise im Vordergrund.

Ein komplett abdunkelbarer Raum wird zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmer können sich akustisch näher kennenlernen. Maximal-Teilnehmerzahl: 8 Personen; Mindest-Teilnehmerzahl: 4 Personen;
Ablauf:
- Ankommen und Kennenlernphase;
- Einfühung und Worte zur Jam-Kultur
- Erläuterung möglicher Klang-Jam-Strukturen
- Festlegung des Beedigungs-Code-Wortes: z.B. "Es werde Licht".
- Licht geht aus; Los geht es; Praxis ist angesagt.
- Pause.
- Feedbackrunde; was hat gut geklappt, was kann man besser machen.
- Next Try - Weiter geht es; Praxis ist angesagt.
- Abschluss-Feedback;
- Jeder spendet soviel wie ihm das Wert war, Jedoch mindestens soviel, das die Unkosten gedeckt sind.
ENDE

Anfragen/Anmeldungen unter:
tinf@waidaweb.de
oder
+49(0)174 - 40 63 62 9

verwendetet Instrumente

- Vocal,
- div. Percussion,
- und Klang-Instrumente

[VimS]
Workshop-Format "Vocal im Stockdunkeln"

Konzept: Gruppen-Erfahrung, -Musizieren

Workshop ausschließlich mit Gesang

Beschreibungs­texteWorkshop "Vocal im Stockdunkeln":
Dieser Workshop ist eine Selbsterfahrung der eigenen Stimme zusammen mit anderen. Durch die Dunkelheit ist die Hemmschwelle so weit runtergesetzt, das man sich einfach traut mal seine Stimme auszuprobieren und auszuloten was damit alles geht. Konventionen wie eine Stimme sich anzuhören hat, versinken im Schwarz der Finsternis.

Hierfür muss ein geeigneten Raum zur Verfügung gestellt werden, der komplett abdunkelbar ist und der einen schönen Hall hat, den man dafür nutzen kann. (leerer Kellerraum, Höhle, o.ä.)
Maximal-Teilnehmerzahl abhängig von der Örtlichkeit, sollte aber nicht 6 Personen überschreiten. Mindest-Teilnehmerzahl: 2;
Ablauf:
- Ankommen und Kennenlernphase;
- Einfühung und Worte zur Stimm-Improvisation
- Festlegung des Beedigungs-Code-Wortes: z.B. "Es werde Licht".
- Licht geht aus; Los geht es; Praxis ist angesagt.
- Pause.
- Feedbackrunde; was hat gut geklappt, was kann man besser machen.
- Next Try - Weiter geht es; Praxis ist angesagt.
- Abschluss-Feedback;
- Jeder spendet soviel wie ihm das Wert war, Jedoch mindestens soviel, das die Unkosten gedeckt sind.
ENDE

Anfragen/Anmeldungen unter:
tinf@waidaweb.de
oder
+49(0)174 - 40 63 62 9

verwendetet Instrumente

Vocal (alles was mit der Stimme möglich ist)

Mindest­anforderungen

- ein komplett abdunkelbarer Raum, der einen schöen Hall hat!

- Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen

- Maximal-Teilnehmerzahl abhängig vom Raum, sollte aber 6 Personen nicht überschreiten.

Video Teaser von "Tasten in der Finsternis" [TinF]

Beispielhafter Anfang

Video Beispielhafter Aufbau von "Tasten in der Finsternis" im Zeitraffer

Beispielhafter Aufbau TinF im Das KULT

Video Die Geschichte dahinter wie "Tasten in der Finsternis" entstand

Die Geschichte wie "Tasten in der Finsternis" im Jahre 2012 entstand.

Social Media Links:
Esgeht Waida auch auf:

Impressum:

Betreiber der Seite und verantwortlich im Sinne des deutschen Presserechts:

Esgeht Waida, Hamburger Strasse 273 Eingang B2, 38114 Braunschweig
Staatlich anerkannter Berufsmusiker;
St.Nr.: 13/146/03326; St-ID: 52163479003

PayPal Konto: PAYPAL/EsGehtWaida
Homepage www.waidaweb.de
esgeht@waidaweb.de
0174-40 63 62 9

Das Impressum auf der Webseite waidaweb.de ist ebenfalls gültig für die Waida-Auftritte auf youtube, facebook, Instagram, twitter.

Haftungshinweis (Disclaim):

Haftung für Inhalte

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Webseitenbetreiber bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Webseitenbetreiber jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechts­verletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechts­verletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Meine Webseiten können eventuell Links enthalten zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheber­rechte

Die, durch den Seitenbetreiber erstellten, Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur f¨r den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechts­verletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechts­verletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz (Disclaim):

Datener­fassung auf meiner Website

Die Nutzung meiner Webseite ist in der Regel ohne Angabe personen­bezogener Daten möglich. Soweit auf meinen Seiten (unter waidaweb.de) personen­bezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen für den Newsletter) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Cookies

Auf meiner Website waidaweb.de werden keine Cookies eingesetzt. Außnahme stellt hier lediglich der Webshop dar, der rein technisch notwendige Cookies benutzt wie u.a. die Abspeicherung der Waren für den Warenkorb, oder die Spracheinstellung. Tracking- und Werbe-Cookies lehne ich ab und werden hier nicht verwendet. Da auf dieser Internetseite nur Cookies eingesetzt werden, die für den technischen Betrieb der Webseite unabdingbar sind, ist auch kein Cookie-Banner notwendig!

Newsletter­daten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter. Die Verarbeitung der in das Newsletter­anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, z.B. über eine formlose Mail (siehe Impressum) an mich. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Daten­verarbeitungs­vorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Daten­verarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personen­bezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an mich wenden.

Server-Log-Dateien

Mein Provider webhoster.de hat den Standort Deutschland. Auf Anfrage wo der Standort der Server ist, wurde die Auskunkft gegeben, das die Server in Frankfurt stehen. Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an meinen Website-Server übermittelt. Dies sind:
- Browsertyp und Browserversion
- verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL
- Hostname des zugreifenden Rechners
- Uhrzeit der Serveranfrage
- IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.



Webshop

PayPal

Auf meiner Website biete ich u.a. eine Möglichkeit der Spende oder Bezahlung via PayPal an. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden "PayPal"). Wenn Sie die Bezahlung via PayPal auswählen, werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal übermittelt. Die Übermittlung Ihrer Daten an PayPal erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich auf die Wirksamkeit von in der Vergangenheit liegenden Daten­verarbeitungs­vorgängen nicht aus.

Daten­übermittlung bei Vertragsschluss für Dienst­leistungen und digitale Inhalte

Wir übermitteln personen­bezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertrags­abwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Sicherheit (SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung)

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an mich übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Verschlüsselter Zahlungsverkehr auf dieser Website Besteht nach dem Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrags eine Verpflichtung, uns Ihre Zahlungsdaten (z.B. Kontonummer bei Einzugsermächtigung) zu übermitteln, werden diese Daten zur Zahlungsabwicklung benötigt. Der Zahlungsverkehr über die gängigen Zahlungsmittel (Visa/MasterCard, Lastschriftverfahren) erfolgt ausschließlich über eine verschlüsselte SSL- bzw. TLS-Verbindung.



Widerruf, Beschwerden, Schlichtung

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Daten­verarbeitung

Viele Daten­verarbeitungs­vorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an mich. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerde­recht bei der zuständigen Aufsichts­behörde

Im Falle datenschutz­rechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutz­rechtlichen Fragen ist der Landesdaten­schutz­beauftragte des Bundeslandes Niedersachsen. Eine Liste der Datenschutz­beauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:
bfdi

Streit­schlichtung

Im Falle der Nutzung meines Online Web-shops verweise ich auf die Streit­schlichtungsstelle der EU:
Streit­schlichtungsstelle



In eigener Sache:

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informations­materialien, wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbe­informationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.